Meditatives Morgenritual für Glück und Flow

Wahrhaftiges und echtes Glück durch Meditation finden – insbesondere eine regelmäßige Achtsamkeits-Meditation aktiviert Hirnareale, die bedeutend dafür sind, mit aufsteigenden Gefühlen in dir und bei anderen umzugehen.

Du kannst deine Grundschwingung für den Tag anheben, wenn du erlernst, dich am Morgen durch ein kleines Ritual oder eine Meditation auf den Tag einzustimmen. 

Auch ist der Übergang von der Nacht zum Tag von jeher eine ganz besondere Zeit – die Sonne geht auf und verheißt uns einen neuen Tag des Lebens und des Erlebens, des Unvorhergesehenen, der Möglichkeiten und der Potenziale.

#01  Den Moment genießen

Du kennst die Tipps, die kleinen Freuden des Tages zu genießen: Ein Lächeln eines Kindes oder eines Erwachsenen, eine freundliche Begrüßung deines Haustieres, der Geruch deiner auserwählten Tasse Tee oder Kaffee, eine Kugel Hand-Made Eis aus deiner Lieblingseisdiele auf der Zunge zergehen zu lassen, die vertrauensvollen Worte eines Freundes, dem Vogelzwitschern im Wald oder auf deiner Gartenterrasse zu lauschen, eine warme Dusche nach durchnässter Wanderung – all diese besonderen Momente können zu deinem Glück beitragen und dich jeden Tag aufs Neue in deinem Dasein bereichern.

#02  Dein Mehrwert durch glückliche Momente

Glück und Zufriedenheit sind wie die beiden Zügel des Kutschenlenkers und bedingen sich gegenseitig. Zufrieden zu sein stärkt dauerhaft deine Basis für Glück, welches sich mehren darf. Glückliche Momente im Alltag öfter wahrzunehmen, erzeugt wiederum größere Zufriedenheit in dir.

Bist du in der Lage Glück und Zufriedenheit in dein Leben einzuladen, wird mehr Energie, Großzügigkeit, mehr Kooperation und Austausch in dein Leben kommen.

Du erlangst mehr Selbstvertrauen und ein höheres Selbstwertgefühl.

Du hast vermutlich erfüllendere Kontakte und Beziehungen.

Du bist insgesamt flexibler und kreativer und arbeitest effizienter.

Du stärkst dein Immunsystem und bleibst eher in deiner Balance und deiner Gesundheit.

Auch kannst du dich mehr einbringen in deine Beziehungs- und Arbeitsfelder und bist innerlich unabhängiger.

Zufriedenheit und Glück bereichern dein Leben in vielen Aspekten. Sie sind wie das Salz in der Suppe, das es dir ermöglicht, dein lebenserhaltendes Potenzial zu stärken und zu erfüllen.

#03  Glück und erfüllte Wünsche auf drei Ebenen

Wir können uns Wünsche erfüllen, die uns wohl glücklicher machen auf der

Ebene des Habens,
der Ebene der Fähigkeiten und auf
der Ebene des Seins.

Erwiesenermaßen sind Objekte der Begierde auf der Ebene des Habens nur bedingt für unser Glück verantwortlich. Materielle Sicherheit zu haben, beruhigt, jedoch Besitztümer anzuhäufen macht ab einem gewissen Sättigungsgrad Menschen eher innerlich hohl als erfüllt. 

Sich Wünsche zu erfüllen im Rahmen des Erwerbs von Fähigkeiten sind meist langanhaltender bezüglich der inneren Zufriedenheit, vor allem dann, wenn wir unsere Fähigkeiten einsetzen um uns zu innerlich weiterzuentwickeln.

Setzen wir unsere Fähigkeiten zum Wohle der Gemeinschaft ein, dann ist es so, wie wenn der Baum dankbar seine Ernte abgibt. Glücksgefühle entstehen, wenn ein großer Austausch von Geben und Nehmen erfolgt.

Auch wenn Menschen dir dankbar sind für deine Fähigkeiten, die du einbringen kannst, um gemeinschaftliche Abläufe und Prozesse zu stärken und voranzubringen, steigt Sinnhaftigkeit in deinem Leben und tendenziell dein Zufriedensheits- und Glücks-Barometer.

Lernst du mehr und mehr innere Zufriedenheit in dein Da-/Sein zu bringen, dann bist du zu einem friedvollen und glücklichem Menschen geworden. Das heißt, du anerkennst Glück als deine innewohnende Grundverfassung.

Somit wäre Glück das Ergebnis der Kultivierung von Friedfertigkeit, Liebe, Mitgefühl, Freude und innerer Ruhe.

#04  Subjektive Gefühls-Skalierung

Wo befindest du dich auf deinem Glücksspektrum aktuell? Nimm dir einige Minuten Zeit, um dein individuelles Glücks-Barometer in der Auswahl der folgenden vier Punkte zu beschreiben:

A   Im Allgemeinen betrachte ich mich als… 

nicht glücklich   0 – 1 – 2 – 3 – 4 – 5 – 6 – 7 – 8 – 9 – 10  sehr glücklich

B  Verglichen mit den meisten meiner FreundInnen/KollegInnen betrachte ich mich als…

weniger glücklich  1 – 2 – 3 – 4 – 5 – 6 – 7  glücklicher 

C  Manche Menschen scheinen sehr zufrieden/sehr glücklich zu sein. Sie strahlen das zumindest aus – sie scheinen das Leben freudvoll zu genießen, unabhängig davon, was passiert und ziehen aus allem das Beste. 

In welchem Maß trifft diese Beschreibung auf dich zu?

überhaupt nicht   1 – 2 – 3 – 4 – 5 – 6 – 7   in hohem Maße

D  Manche Menschen scheinen grundsätzlich nicht sehr glücklich zu sein. Sie sind nicht deprimiert durch eine aktuelle Situation oder durch einen aktuellen Schicksalsschlag, sondern irgendwie unzufrieden. Inwiefern fühlst du dich ähnlich?

überhaupt nicht  1 – 2 – 3 – 4 – 5 – 6 – 7  sehr

Ermittle nun den Durchschnitt deiner persönlichen 4 Werte.

Zu deiner Kenntnis: Der durchschnittliche Glückswert liegt bei 4, 5 und 5,5 – bei älteren Menschen tendenziell eher Richtung 5,5, bei Studenten eher Richtung 4,5.

#05  Unser natürlicher Zustand wird getrübt

Betrachte ein Kind beim Spielen – seine Körperbewegung, sein Gesicht – und beobachte, wann du Erstaunen, offene neugierige Augen, ein strahlendes Lachen wahrnimmst.

Deine innewohnende Sonne, dein Glück, deine Zufriedenheit hat die Tendenz sich zu verdunkeln, wenn du im Laufe deines Lebens negatives Denken und abwertende Ausrichtung für dich selbst und in der Sicht auf andere und auf die Welt anhäufst. 

#06  Was hat deinen natürlichen Energie-Fluss aufgehalten?

Frage dich:

Durch welche Lebenserfahrungen hast du deiner Meinung nach die Strahlkraft deiner Sonne eingebüßt?

Wann hast du begonnen, das Leben resignierter oder zynischer zu betrachten?

Durch welche Situationen oder Erfahrungen hast du deine innewohnende Wertschätzung und Freude am Leben verloren?

Überwiegen Frustration, Angst, Sorge, Schuld und Bedauern in deiner täglichen mentalen und psychischen Verfassung? 

Deine innerste Natur darf sich wieder öffnen und weiten, die Sonne darf wieder in deinem Herzen strahlen – du darfst deine zutiefst innewohnende kraftvolle Verfassung wieder in dein Leben einladen.

#07  Stelle die Verbindung zu deiner inneren Sonne wieder her

Schauen wir auf Menschen, die sich selbst zufrieden und glücklich sehen beim älter werden: Sie berichten, wie sie Negativität nur wenig Raum in ihrem Leben geben. Sie klären ihre Themen und bewegen sich ansonsten eher mit einem Gefühl der Leichtigkeit und des Flows durchs Leben.

Sie nehmen das Leben an, sie akzeptieren, was das Leben bringt, während ihre Handlungen, bisherige Lernerfahrungen und auch Fähigkeiten ihnen selbst und anderen nützlich sind.

Sie nehmen am Leben teil, sind im Austausch, bringen sich in Gemeinschaft ein. Auch wenn sie nicht durchgängig und kontinuierlich im Denken und Fühlen zufrieden sind, so ist es doch überwiegend so.

#08  Wie pflegen wir zufriedenes Glück, glückliche Zufriedenheit?

Wissenschaftliche Erkenntnisse haben bestätigt, dass
Meditationen der liebenden Güte und des Mitgefühls, herzöffnende und herzerwärmende, erbauliche Emotionen fördern.

Meditationen der Ruhe und der Stille fördern Klarheit im Geist und mentale Stärke. 

Hingabe an das Leben mit all seinen Facetten hilft dir, dich von Groll und Verbitterung zu befreien, die sich in der Vergangenheit summiert haben und nun das Glück in der Gegenwart eintrüben und verdunkeln können.

Dankbarkeit für all das, was du bisher in deinem Leben erhalten hast oder was zu dir gekommen ist auf allen 3 Ebenen: Des Habens, der Fähigkeiten und des Seins – gibt dir innere Sicherheit, ein tiefes Durchatmen und hebt deine Stimmung unmittelbar an.

Genuss und Hingabe an die Schönheit des Lebens erlaubt dir, den gegenwärtigen Moment intensiv auszukosten.

Zuversicht erlaubt dir aus dem entspannten Moment der Zukunft mit all ihren Herausforderungen „der Lebensschule“ freudig entgegensehen zu können

#08  Deine erste Wahl und das was danach kommt

Was auch immer du wählst, um deine Zufriedenheit- und/oder Glücksmomente im Alltag zu stärken und möglicherweise zu mehren, alles, was du wählst, entspricht deinen momentanen Möglichkeiten.

Das Wichtigste ist:
Beginne, mit dem was dir gut möglich erscheint!

Das Zweit-Wichtigste ist:
Bleib dran!

Es geht nicht darum, dich selbst ständig zu fragen, ob du etwas gut genug machst oder ob dir dein Einsatz sofort etwas bringt.

Am Besten notiere dir für dich deine auserwählte Vorgehensweise und bleibe für einige Wochen mit deiner Achtsamkeits-Praxis am Ball.

Immer wieder mal nimm dir fünf Minuten Zeit zu überdenken, was du möglicherweise für einen nächsten Schritt brauchst, um Mehr-Wert, tiefere Entspannung oder weitere Qualitäten in dein Leben einzuladen. 

#09 Einstimmung auf den Tag

Ruhig sitzend zu meditieren ist eine sehr kraftvolle Methode, um dich auf den Tag einzustimmen, dich in Hingabe für das Abenteuer Leben zu öffnen und um täglich deine innewohnende Ausrichtung für Zufriedenheit und Glück zu bestätigen und zu erzeugen. 

Im Anschluss an deine innere Einkehr-Zeit nach außen zu gehen und deine positive Stärkung in deinen Beziehungen, in deinen Arbeitsfeldern und Selbst/Verwirklichungs-Räumen zu erfahren und auszudrücken, gibt dir zunehmend die Tiefung deiner kraftvollen Persönlichkeit und deines Seins.

In meiner kostenfreien PDF erhältst du eine Anleitung für eine morgendliche Einstimmung in deinen Tag.

Zur Vertiefung der Thematik empfehle ich dir die Teilnahme an meinen Seminaren.
Für eine Einzel- oder Paarsitzung – auch online – nutze gerne das Kontaktformular

Mit Anmeldung zu meinem Newsletter erhältst du immer wieder Zugang zu weiteren liebevoll aufbereiteten Themen.

Bildrechte Copyright: ben-white-7BiMECHFgFY-unsplash

Du möchtest tägliche Ausrichtung praktizieren und mehr Zufriedenheit und Glück erlangen? Ich lade dich ein an einem meiner Seminare teilzunehmen?

Hier geht es zu PDF "Deine morgendliche Einstimmung in den Tag"

Scroll to Top